Großes Interesse an der Realschule Rheinau

Donnerstag, 3. März 2016

Auch in diesem Jahr war der Infoabend der Realschule Rheinau gut besucht. Im neuen Schuljahr tritt der neue Bildungsplan in Kraft und damit verändern sich nicht nur die Inhalte der Fächer oder deren Bezeichnungen (z.B. werden die Fächerverbünde wie EWG oder NWA wieder aufgelöst), sondern auch ein paar formale Rahmenbedingungen. So werden die Klassen 5 und 6 in der sogenannten Orientierungsstufe zusammengefasst, in der die Schüler nach einer Lernstandserhebung individuell gefördert werden. In der Kursstufe (Klassen 7 /8) werden die Jugendlichen dann später in verschiedenen Niveaustufen unterrichtet, wobei dann zwischen grundlegendem und mittlerem Niveau unterschieden wird. In der Realschuloberstufe (Klassen 9/10) kann dann nach Klasse 9 bei Bedarf der Hauptschulabschluss erworben werden, was zuvor nur extern durch die Hauptschulfremdenprüfung möglich war. Damit wollte die Landesregierung auf den Schwund der Werkrealschulen in manchen Regionen reagieren. Glaser betonte jedoch, dass Rheinau diesbezüglich "mit einer gut funktionierenden Werkrealschule, die weiterhin nachgefragt wird" nicht betroffen sei. "Die Realschule vermittelt eine grundlegende, vorrangig erweiterte Bildung", die sich in der Wirtschaft einer großen Akzeptanz erfreue, so Glaser weiter. Viele Realschüler besuchen nach der Mittleren Reife ein berufliches Gymnasium und erwerben dort das Abitur. So gebe es laut Glaser auch einige Kollegen und Kolleginnen an der Realschule Rheinau, die so über diesen Weg in den Lehrerberuf gelangt seien. Gebhard Glaser und Christel Göttlich zeigten in ihrer Präsentation eindrucksvoll auf, wie vielseitig und breit gefächert sich das Angebot der Realschule Rheinau, mit beispielsweise bilingualem Zug, Sportprofil und Schulsanitätsdienst darstellt. Auch die schuleigene Schulsozialarbeiterin Nina Beck stellte sich den Eltern vor und informierte über ihre Arbeit.

RS-Tag-2016-1
RS-Tag-2016-2
RS-Tag-2016-3
1/3 
start stop bwd fwd

Zu Beginn wurde die Begrüßung der Kinder und deren Eltern durch Rektor Glaser in der Mensa durch zwei Stücke der Bläsergruppe des Schulorchesters unter Leitung von Patrick Groß und einem Englisch-ABC-Rap der Klasse 5c, den sie mit ihrer Englischlehrerin Anna Wörner einstudiert hatten, harmonisch untermalt. Danach durften die Kinder in Gruppen die Realschule erkunden und experimentell in die Welten der verschiedenen Fächer eintauchen. Die SMV unter Regie der beiden Verbindungslehrer Joachim Ballweg und Iris Wetzel-Schönewolf führte die Kinder durch die sehr abwechslungsreichen Stationen. So entdeckten diese auf ihrer kleinen Reise neben den Schulgebäuden und dem Schulgelände mit Kletterparcours auch die Eigenheiten der verschiedenen Fächer. Die Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik konnten sie experimentell bei Sebastian Klein, Kerstin Kern und Sandra Börsig im neuen NWA-Saal kennenlernen. Im neuen Technikraum durften sie mit Thorsten Brandt und Johannes Schneider einen Holzkreisel bauen, den sie als Andenken mit nach Hause nehmen konnten. Bei Stephanie Busch konnte dann ein Erdkunderätsel gelöst werden. In der Schulküche durften die Kinder mit Silke Kraft Käsefüße backen und natürlich auch im Anschluss genießen. Bastelarbeiten mit Wolle fertigten die Kinder im Ganztageshaus mit Karin Liomin und den Ganztagesbetreuerinnen Frau Schütt, Frau Yaksic und Frau Ludwig an.

Auch die Eltern durften später die Räumlichkeiten der Realschule genauer unter die Lupe nehmen. Dabei wurden sie in drei Gruppen von Herrn Glaser, Frau Göttlich und Frau Bischof geführt. So lernten sie die vielseitigen AG-Angebote durch Joachim Petry und Herbert Salzer kennen, wobei die Sportlehrer Oliver Kist und Tino Bau näher auf das Sportprofil und die 4. Sportstunde in Klasse 5 eingingen. Das bilinguale Angebot wurde von Michael Muffler, Linda Meyer und Anna Bender näher erläutert. Die vielseitigen Möglichkeiten der sogenannten Whiteboards, die in einigen Räumen vorhanden sind, präsentierte Fabian Knapp gekonnt und eindrucksvoll. In der Aula waren der Schulsanitätsdienst und der Förderverein, der die Bewirtung übernahm, vertreten. Hier fand der Abschluss mit einem tollen Auftritt des Schulchors unter Leitung von Annette Kleitsch statt. Nach gut zwei Stunden verabschiedete Rektor Glaser die Besucher, die dann nach einem sehr ereignisreichen, abwechslungsreichen und beeindruckendem Abend, gut informiert den Heimweg antraten.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 11:41 Uhr  

Interner Bereich

Kalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Kontakt

Realschule Rheinau
Freiburger Straße 9
77866 Rheinau

ph Fon: 07844 - 986 30
fa Fax: 07844 - 986 32
mai Kontaktformular
ma Anfahrt / Karte

Aufgepasst!

schule-0005go