Amtseinführung Torsten Huber

In einer stimmungsvollen Feierstunde mit vielen musikalischen Einlagen der Schüler, Lehrer und Patenkind Silke Hintzen mit ihren Geschwistern Solveig und Björn sowie mitunter sehr lustiger Wortbeiträge wurde der bereits bestens integrierte Schulleiter der Realschule Torsten Huber am Montagvormittag in der vollbesetzten Aula offiziell in sein Amt eingeführt. Zur Feierstunde waren außer den Offiziellen auch viele seiner bisherigen Weggefährten gekommen.

Amtseinfuehrung Torsten Huber 1"Berufsziel erreicht – ich bin Schulleiter", begann Torsten Huber seine Amtseintrittsrede, in der er alle seine Wegbegleiter persönlich ansprach. Es sei ein langer Weg gewesen. Nach der Grundschule setzte er entgegen dem Wunsch seiner Eltern, die benachbarte Realschule zu besuchen, seinen Kopf durch und wechselte auf das Gymnasium. Ab das sei klar gewesen, dass er seine Berufsorientierung selbst in die Hand nähme, schmunzelte er. Viel zu verdanken habe er auch dem DLRG, denn nach drei misslungenen Schwimmkursen und trotz Hallenbad in der Nähe, war er mit 12 Jahren noch Nichtschwimmer. Heute sei er Einsatzleiter der DLRG im Ortenaukreis. Er habe am eigenen Leib erfahren, dass man Kinder und Jugendliche nicht zu früh aufgeben darf und dass mancher erst durch die richtige Förderung und Ansprache seine Potentiale überhaupt erst entdecken kann. Gerade auch im Vereinsleben habe er viel über Demokratie sowie das Funktionieren und die Bedeutung des Gemeinwesens gelernt. Beim Rettungsdienst lernte er als wichtiges Grundprinzip, dass man in der Schule noch Fehler machen dürfe. Da könne man mit deutlichen Worten auch mal jemanden den Kopf zurecht rücken, wenn dies in einer wohlwollenden und von menschlicher Zuneigung geprägten Atmosphäre geschehe. Weiter wolle er den Schülern möglichst früh vermitteln "auf mich und was ich tue kommt es an", denn dies sei der Schlüssel zum Erfolg. Eigentlich hieß es zu Beginn seines Schuldienstes, dass er nach einem Jahr in der Theodor-Heuss-Realschule in Offenburg nach Freistett wechseln könne. "Der damalige Schulrat Schwab hat sich nur um 18 Jahre vertan, aber was lange währt wir ja nun endlich gut", schmunzelte Huber. Denn vor einem Jahr, angeregt durch seinen Vorgänger Gebhard Glaser", trug er den Gedanken sich an der Realschule Rheinau als Schulleiter zu bewerben mit sich. Zur tatsächlichen Bewerbung veranlasste ihn ein vorheriges gutes Gespräch mit Bürgermeister Michael Welsche. Seine letzte Ansprache galt den Schülern "Wenn wir unser Wissen und Erfahrungen mit Eurem Entdeckergeist und Kreativität zusammenbringen, dann können wir es gemeinsam weit bringen".

Amtseinfuehrung Torsten Huber 2Zuvor übernahm nach der Begrüßung von Konrektorin Christel Göttlich Schulamtsdirektor Gottfried Böhler die offizielle und feierliche Amtseinführung auch wenn die offizielle Urkunde noch nicht vorlag. "Mit Schreiben vom 27. Juli 2017 wurde Realschulkonrektor Torsten Huber zum Leiter der Realschule Rheinau ernannt und gleichzeitig versetzt", erklärte Böhler, der sich freute nach der Pensionierung von Gebhard Glaser die Stelle nahtlos wiederbesetzten zu können. Ausführlich ließ er Hubers Werdegang Revue passieren und meinte "mit der Übernahme der Schulleitertätigkeit wechseln Sie eigentlich den Beruf". Daher sagte er ihm zu Beginn seiner neuen Tätigkeit jegliche Unterstützung zu und bezog sich auch auf Aristoteles, der sagte "Was man lernen muss, um es zu tun, lernt man indem man es tut". Auch Bürgermeister Michael Welsche war sehr froh, dass die Schulleiterstelle schnell neu besetzt werden konnte. Da das Anforderungsprofil an eine Schulleiter mittlerweile weit über pädagogische Qualifikationen hinaus reichen würden, sei er nicht nur Lehrer sondern auch Manager (wie bereits im Zeitungsinterview zu lesen war), Personalleiter und Verwaltungsspezialist, was Fingerspitzengefühl und kommunikative Talente erfordere. Personalrat Horst Kosmalla verglich in seiner amüsanten Rede die zu Huber gehörenden Aufgabenbereiche im Rettungsdienst und als Schulleiter. Erstaunlich gut ließen sich die Grundsätze wie "Ruhe bewahren und Überblick verschaffen", "zusätzlichen Schaden verhindern" oder "auf die eigene Sicherheit achten" auf beide Bereiche beziehen und überreichte ihm ein Türschild, auf dem sein Name nach dem "ABC der Guten Schule" buchstabiert war. Nach den Grußworten von Elternbeiratsvorsitzenden Nathalie Tritt, Brigitte Brodbeck im Namen aller Schulleiter und Bernd Thoma, Schulleiter seiner alten Schule, vertrat Harald Schilling das Lehrerkollegium in einer äußerst lustigen Ansprache. Im früheren Arbeitsleben im Rettungsdienst war er der Chef, das hat sich nun geändert. Er erklärte ihm, was ihn an der Schule erwarte, beispielsweise ein Kollegium, das dankbar um jedes Fest sei und verglich die Schule mit einem Dreimaster, der schon vor einiger Zeit vom Stapel lief, aber bisher immer seetüchtig und kompletter Besatzung war und hieß Huber als Kapitän an Bord willkommen. Als Geschenk erhielt er, sollte er einmal selbst in Seenot gelangen eine Badekappe für seine Frisur sowie Schwimmflügel. Damit er die sich selbst auferlegten Arbeitszeiten besser in den Griff bekäme, wurde ihm außerdem eine Uhr überreicht. Da sich auch die anderen Grußwortüberbringer um seine Gesundheit und Freizeit Gedanken machten, bekam er weiter einen Gutschein für die Caracalla-Therme, das "Große Buch der Überlebenstechniken" und Flüssiges um die Ruhe zu bewahren. Als letztes trug die SMV ihre guten Wünsche für ihn, aber auch Wünsche wie renovierte Toiletten, Schülerstreiche, freies W-Lan und Handynutzung sowie Hausaufgaben ohne Kontrolle an ihn heran, bevor es zum Umtrunk in die Halle ging.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 18:10 Uhr  

rs50kleinbunt

Interner Bereich

Kalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Kontakt

Realschule Rheinau
Freiburger Straße 9
77866 Rheinau

ph Fon: 07844 - 986 30
fa Fax: 07844 - 986 32
mai Kontaktformular
 ma Anfahrt / Karte

Aufgepasst!

Gerne vormerken:
Schule!

Dienstag 17.10.,
19:00 Uhr:
Klassenpflegschaftsabend
für die Klassen 8-10

Vorhersage

WetterOnline
Das Wetter für
Rheinau