Herzlich willkommen bei der Realschule Rheinau.

schulepanorama524

Unsere Realschule liegt knappe 3 km vom Rhein entfernt. Bis Straßburg sind es etwa 20 km.
Derzeit besuchen 441 Schüler/Innen in 18 Klassen die Schule, es unterrichten 39 Lehrkräfte.


 

Radfahren ist Familiensache

Gebhard Glaser (re) und Gundolf Greule sowie Fünftklässler bei den StationenHochbetrieb herrschte am Freitagvormittag, 03.06. auf dem Gelände um das Hallenbad und vor Turnhalle. Die rund 75 Fünftklässler der Realschule waren an diesem Tag mit dem eigenen Fahrrad zur Schule gekommen, um hier beim 1. Fahrradaktionstag das Beherrschen des Fahrrads und die Einhaltung wichtiger Regeln praktisch zu üben. zu diesem Zweck war Gundolf Greule, Streckenplaner der Tour de Ländle und Verantwortlicher für das Projektmanagement im Württembergischen Radsportverband, wo er innovative Tätigkeitsfelder wie die Tour de Schule betreut, war nach Freistett gekommen, um diesen Aktionstag zu leiten. Zustande gekommen war der Kontakt über Fabian Knapp, der an der Realschule für die Mountainbike-AG und Bike-Pool verantwortlich ist.

Radfahrtag 2016"Veranstaltungen wie dieser Fahrradaktionstag stellen eine ideale Ergänzung zum Bewegungsangebot unserer Schule dar", betonte Rektor Gebhard Glaser bei der Begrüßung im Schulhof und erinnerte daran, dass die Realschule als erste weiterführende Schule im Ortenaukreis mit einem Zertifikat als Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt ausgezeichnet wurde. Hinzu komme, dass zahlreiche Schüler aus den Ortsteilen mit dem Fahrrad zur Schule kommen, da sei es sinnvoll und wichtig, die Beherrschung des Fahrrads zu üben. Grußworte galten auch den zahlreichen Eltern, die sich bereit erklärt hatten, an den einzelnen Stationen mitzuwirken und so zum Gelingen des Aktionstages beizutragen.

Rheinau RS Radfahrtag 16 4"Radfahren macht Spaß", betonte Gundolf Greule eingangs, wichtig sei aber auch, die Sicherheit mit dem Fahrrad zu üben, damit man möglichst problemlos im Straßenverkehr unterwegs ist. Auch er dankte den mitwirkenden Eltern und wies darauf hin, dass das Radfahren ohnehin Familiensache ist - von der Ausstattung mit einem verkehrssicheren Fahrrad mit funktionierenden Bremsen und intakter Beleuchtung über den Helm bis zu gemeinsamen Touren mit den Kindern. "Ängste abbauen und Freude am verkehrssicheren Radfahren können durch einfache Fahrübungen erreicht werden", so Greule. Hierfür waren insgesamt zehn Stationen aufgebaut. Die Kinder hatten mit ihren Rädern über eine Wippe zu fahren, an anderer Stelle mussten die Radler im Fahren einen Ball greifen und in einem Korb ablegen. Daneben gab es einen Kreuzblock zu überwinden, über den man abwechselnd fahren musste, und eine weitere Tour führte über ein kurzes Wegstück mit kleinen Geschicklichkeitsproben. "Anfahren und Bremsen", Verhalten beim Überholen", "Linksabbiegen nach Blick über die Schulter" und "rollerfahren" waren weitere Stationen. Bei diesem Aktionstag gab es keine Sieger, denn jeder durfte so fahren, wie er kann. "Die Aktion will die Entscheidungssicherheit der Kinder mit dem Fahrrad fördern und sie so auf die Mobilität mit dem Fahrrad im Verkehr vorbereiten", so das Fazit von Greule.

Redaktion: Peter Meier

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 16. Juni 2016 um 09:01 Uhr
 

Realschüler in Stuttgart bei Tarzan und Rocky

Am 22. März machten sich 140 RealschülerInnen und sechs begleitende Lehrkräfte um 15:00 Uhr mit drei Bussen nach Stuttgart ins SI-Centrum auf. Das Busunternehmen Weber hat es ermöglicht, die beiden beliebten Musicals Tarzan und Rocky zum Schnäppchenpreis zu besuchen. Die SMV unter der Regie von Verbindungslehrerin Iris Wetzel übernahm die Organisation. Alle Teilnehmer hatten tolle Plätze der Kategorie 1 und 2 und konnten somit die atemberaubenden Musicals mit bester Sicht genießen. Mit unvergesslichen Eindrücken der beiden spektakulären Musicals kehrte der Tross um 23:10 Uhr zurück und erlebte eine kurze Nacht vor dem letzten Schultag. Doch alle waren sich schließlich einig, dass dies zu verschmerzen und die Reise somit ein voller Erfolg war. Ein großes Dankeschön an die Firma Weber und die SMV!

TarzanUndRocky-3-16

 

Erfolgreiche Handballer im Landesfinale in Stuttgart

Am Dienstag, den 15. März, wurde in Stuttgart Nellingen das diesjährige Handball Landesfinale im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" ausgetragen. Dabei standen sich die acht besten Mannschaften aus Baden-Württemberg gegenüber. Nach der Gruppenphase stand die RS Rheinau mit drei Siegen als Gruppen-Erster fest und qualifizierte sich für das Halbfinale. In einer an Spannung nicht zu überbietenden Begegnung besiegten die Rheinauer nach Verlängerung im Siebenmeterwerfen die Mannschaft aus Pfullingen mit 20:19. Im Finale traf man auf das Team aus Göppingen, die an diesem Tag nicht zu schlagen war. Die Handballer der RS Rheinau mit ihren Betreuern Tino Bau und Detlef und Larissa Ludwig feierten mit der Vizemeisterschaft einen großen Erfolg und verpassten damit nur knapp den Einzug ins Bundesfinale nach Berlin.

 Handball-Sieg-2016-1

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 18. März 2016 um 16:38 Uhr
 

Realschule Rheinau eröffnet einen "Bike-Pool"

Mountainbike-AG der Realschule erhält vier neue Mountainbikes

Das Landesamt für Schulsport hat es erkannt: "Radfahren ist, sofern es richtig betrieben wird, ein umweltfreundlicher und gesundheitsfördernder Lifetime-Sport". Insbesondere Schülerinnen und Schüler nutzen das Fahrrad auf dem Weg zur Schule, als Transportmittel in der Freizeit oder auch als Sportgerät. In der heutigen bewegungsarmen Zeit kommt diesen Aspekten eine besondere Bedeutung zu. Aus diesem Grund gibt es vom Bildungsministerium für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg das Projekt "Bike-School", bei dem unterschiedliche Facetten des Radsports in die Schulen transportiert werden sollen.

BikePool-2016

In diesem Rahmen baut die Realschule Rheinau derzeit unter der Leitung von Realschullehrer Fabian Knapp eine Mountainbike-AG auf, in der das richtige Radfahren, unter anderem auch im Gelände, erlernt und eingeübt werden soll. Leider steht dabei nicht jedem Schüler ein funktionstüchtiges Mountainbike zur Verfügung. Diese Lücke wurde nun mit der Anlage eines "Bike-Pools", der in den folgenden Jahren erweitert werden soll, geschlossen. Hierzu erhielt die Realschule vier neue Mountainbikes der Marke "KTM". Die Schüler waren nach einer ersten Testfahrt begeistert und sind somit hochmotiviert, in den kommenden Monaten ihre Ausdauer sowie ihre Fahrtechnik zu verbessern.

Unterstützt wird die Realschule dabei von der Zweiradwelt Rest in Oberachern wie auch einer Spende der Firma WeberHaus in Rheinau-Linx. Jedoch auch weiterhin sind dringend Spenden bzw. Sponsoren notwendig, um noch weitere Bikes für die Mountainbike-AG anzuschaffen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 14. März 2016 um 18:53 Uhr
 

Großes Interesse an der Realschule Rheinau

Auch in diesem Jahr war der Infoabend der Realschule Rheinau gut besucht. Im neuen Schuljahr tritt der neue Bildungsplan in Kraft und damit verändern sich nicht nur die Inhalte der Fächer oder deren Bezeichnungen (z.B. werden die Fächerverbünde wie EWG oder NWA wieder aufgelöst), sondern auch ein paar formale Rahmenbedingungen. So werden die Klassen 5 und 6 in der sogenannten Orientierungsstufe zusammengefasst, in der die Schüler nach einer Lernstandserhebung individuell gefördert werden. In der Kursstufe (Klassen 7 /8) werden die Jugendlichen in verschiedenen Niveaustufen unterrichtet, wobei dann zwischen grundlegendem und mittlerem Niveau unterschieden wird. In der Realschuloberstufe (Klassen 9/10) kann dann nach Klasse 9 bei Bedarf der Hauptschulabschluss erworben werden, was zuvor nur extern durch die Hauptschulfremdenprüfung möglich war. Damit wollte die Landesregierung auf den Schwund der Werkrealschulen in manchen Regionen reagieren. Glaser betonte jedoch, dass Rheinau diesbezüglich "mit einer gut funktionierenden Werkrealschule, die weiterhin nachgefragt wird" nicht betroffen sei. "Die Realschule vermittelt eine grundlegende, vorrangig erweiterte Bildung", die sich in der Wirtschaft einer großen Akzeptanz erfreue, so Glaser weiter. Viele Realschüler besuchen nach der Mittleren Reife ein berufliches Gymnasium und erwerben dort das Abitur. So gebe es laut Glaser auch einige Kollegen und Kolleginnen an der Realschule Rheinau, die so über diesen Weg in den Lehrerberuf gelangt seien. Gebhard Glaser und Christel Göttlich zeigten in ihrer Präsentation eindrucksvoll auf, wie vielseitig und breit gefächert sich das Angebot der Realschule Rheinau, mit beispielsweise bilingualem Zug, Sportprofil und Schulsanitätsdienst darstellt. Auch die schuleigene Schulsozialarbeiterin Nina Beck stellte sich den Eltern vor und informierte über ihre Arbeit.

RS-Tag-2016-1
RS-Tag-2016-2
RS-Tag-2016-3
1/3 
start stop bwd fwd

Zu Beginn wurde die Begrüßung der Kinder und deren Eltern durch Rektor Glaser in der Mensa durch zwei Stücke der Bläsergruppe des Schulorchesters unter Leitung von Patrick Groß und einem Englisch-ABC-Rap der Klasse 5c, den sie mit ihrer Englischlehrerin Anna Wörner einstudiert hatten, harmonisch untermalt. Danach durften die Kinder in Gruppen die Realschule erkunden und experimentell in die Welten der verschiedenen Fächer eintauchen. Die SMV unter Regie der beiden Verbindungslehrer Joachim Ballweg und Iris Wetzel-Schönewolf führte die Kinder durch die sehr abwechslungsreichen Stationen. So entdeckten diese auf ihrer kleinen Reise neben den Schulgebäuden und dem Schulgelände mit Kletterparcours auch die Eigenheiten der verschiedenen Fächer. Die Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik konnten sie experimentell bei Sebastian Klein, Kerstin Kern und Sandra Börsig im neuen NWA-Saal kennenlernen. Im neuen Technikraum durften sie mit Thorsten Brandt und Johannes Schneider einen Holzkreisel bauen, den sie als Andenken mit nach Hause nehmen konnten. Bei Stephanie Busch konnte dann ein Erdkunderätsel gelöst werden. In der Schulküche durften die Kinder mit Silke Kraft Käsefüße backen und natürlich auch im Anschluss genießen. Bastelarbeiten mit Wolle fertigten die Kinder im Ganztageshaus mit Karin Liomin und den Ganztagesbetreuerinnen Frau Schütt, Frau Yaksic und Frau Ludwig an.

Auch die Eltern durften später die Räumlichkeiten der Realschule genauer unter die Lupe nehmen. Dabei wurden sie in drei Gruppen von Herrn Glaser, Frau Göttlich und Frau Bischof geführt. So lernten sie die vielseitigen AG-Angebote durch Joachim Petry und Herbert Salzer kennen, wobei die Sportlehrer Oliver Kist und Tino Bau näher auf das Sportprofil und die 4. Sportstunde in Klasse 5 eingingen. Das bilinguale Angebot wurde von Michael Muffler, Linda Meyer und Anna Bender näher erläutert. Die vielseitigen Möglichkeiten der sogenannten Whiteboards, die in einigen Räumen vorhanden sind, präsentierte Fabian Knapp gekonnt und eindrucksvoll. In der Aula waren der Schulsanitätsdienst und der Förderverein, der die Bewirtung übernahm, vertreten. Hier fand der Abschluss mit einem tollen Auftritt des Schulchors unter Leitung von Annette Kleitsch statt. Nach gut zwei Stunden verabschiedete Rektor Glaser die Besucher, die dann nach einem sehr ereignisreichen, abwechslungsreichen und beeindruckendem Abend, gut informiert den Heimweg antraten.

 


Seite 1 von 34

Interner Bereich

Kalender

Juni 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Kontakt

Realschule Rheinau
Freiburger Straße 9
77866 Rheinau

ph Fon: 07844 - 986 30
fa Fax: 07844 - 986 32
mai Kontaktformular
 ma Anfahrt / Karte

Aufgepasst!

schule-0005go Geschafft!

Herzlichen Glückwunsch all unseren tapferen Schülerinnen und Schülern, die schriftliche Prüfung ist geschafft! Nun heißt es locker bleiben - und sich auf die mündliche und die fächerübergreifende Kompetenzprüfung vorbereiten...

Vorhersage

WetterOnline
Das Wetter für
Rheinau