Start Unterricht Geschichte
Geschichte

"Wer sich nicht seiner Vergangenheit erinnert, ist dazu verurteilt sie zu wiederholen!"

Unter diesem Motto stellen wir an der RS Rheinau den Unterricht im Fach Geschichte. Von den Anfängen der Menschheit über die frühe Hochkultur der Ägypter zu den Griechen und Römern (bis Klasse 6) nähern wir uns immer mehr dem Raum und der Zeit an in der wir leben.

Bei den Anfängen der Menschheit fragen wir uns...

Wie lebten die frühesten Menschen? Wie haben sie Kälte und Hunger überlebt, ohne Heizung und Supermarkt? Wie haben sie sich vor wilden Tieren geschützt? Wie kommen die Menschen von ihrem Ursprung in Afrika nach Rheinau?

Von diesem ersten Einblick in die Anfänge reisen wir weiter in die Zeit von "Asterix und Obelix" ans Mittelmeer zu den Ägyptern, den Griechen und den Römern...
Wir lernen die Ägypter mit ihren Pharaonen und Pyramiden kennen. Ihr Leben im Einklang mit dem Nil, von dessen Mithilfe es abhängt, ob die Menschen überleben oder verhungern. Wir verstehen warum und für wen die Ägypter Pyramiden bauen und woran sie glaubten und fragen uns was es mit dem Fluch des Pharao auf sich hat.

Mit unserem Zeitreise-Schiff fahren wir übers Mittelmeer und landen je nach Wind und Wetter auf einer der über 3.000 griechischen Inseln oder auf dem Festland, auf dem die Griechen "wie die Frösche um einen Teich" leben. Wir lernen die Götterwelt der Griechen kennen und erforschen welches Erbe wir auch heute noch von den Griechen haben. Wir fragen kritisch, was eine Demokratie damals in Athen bedeutete. Sind alle gleich? Wer konnte mitbestimmen? Wer war ausgeschlossen? Welche Alternative gab es damals in Sparta dem großen Rivalen Athens um die Herrschaft über die Griechen?

Weiter geht unsere Reise ins Alte Rom und erleben dort mit, wie aus einem kleinen Bauerndorf die erste "Weltmacht" – der zugegeben damals noch etwas kleineren bekannten Welt – der Geschichte entsteht . Wie gelingt es dem kleinen Dorf Rom zum Mittelpunkt eines Weltreiches aufzusteigen? Wer führt Rom an und wer darf entscheiden? Wie lösen die Römer Konflikte und halten ihr Reich zusammen? Wie und warum geht die Republik Rom unter und was kommt danach...?

In deinem 1. Jahr haben wir vieles über die Anfänge des Menschen, die Zeit von „Asterix und Obelix" mit Ägyptern und Pyramiden, Griechen und Göttern, Römern und Galliern gelernt. Du kennst nun einige Wege etwas über die Vergangenheit herauszufinden, du kannst Karten lesen, Schaubilder verstehen und Quellen lesen, genauso wie es ein richtiger Geschichtsforscher auch macht!

In deinem 2. Jahr bei uns kommen wir in die Zeit der Ritter und Burgen, der Burgfräulein, aber auch die Zeit der Mönche und Bauern, die Zeit der Kaufleute... Wir gehen gemeinsam der Frage nach, wie finster das "finstere Mittelalter" wirklich war...
Wir lernen die "Lebenswelten" des Bauernhofes, der Stadt, des Klosters und der Burg kennen, wir lernen das Leben der Beter, der Kämpfer und der Arbeiter kennen. Wir starten den Versuch Licht ins "finstere" Mittelalter zu bringen und lernen Menschen kennen, die feiern, die glaube, die leiden, die arbeiten und die ihr Leben mit einfachen Ideen zum besseren verändern. Über die Brücke der Ideen brechen wir auf unserer Reise durch die Zeit auf in eine neue Zeit der Erfindungen und Entdeckungen. Die Menschen entdecken sich neu, sie stellen Fragen, sie wollen den Dingen auf den Grund gehen. Sie entdecken eine Neue Welt um die sie kämpfen. Ein neuer Glaube entsteht, der alten Gewissheiten und Bedrückungen in Frage stellt.

Nach deinem 2. Jahr bei uns hast du deine Fähigkeiten im Karten lesen und in der Bearbeitung von Text- und Bildquellen vertieft, außerdem kannst du zu einer offenen Frage/einem umstrittenen Thema mit guten Argumenten eine Pro-Contra-Debatte führen.

In deinem 3. Jahr lernst du das „lange" 19. Jahrhundert kennen und am Ende des Jahres weißt du auch, warum es länger ist als andere Jahrhunderte. Alles klar?! Wenn dich jemand fragt, kannst du ihm nach diesem Jahr erklären, woher deutsche und französische Könige kommen und warum sie stürzen. Du kennst dich mit Revolutionen aller Art aus und kannst Bilder und Karikaturen deuten.

In deinem 4. und 5 Jahr geht es mit schnellen Schritten aus der Zeit der Kaiser und Könige über die erste Demokratie auf deutschem Boden in die dunkelste Zeit deutscher Geschichte, den Nationalsozialismus unter Hitler, bis wir wieder hellere Zeiten erreichen und in unserer Gegenwart ankommen.

Abgesehen von dem was wir gemeinsam erarbeiten, legen wir auch Wert darauf, wie wir das tun. Der Unterricht soll wo es geht auf Selbständigkeit und deinen Fragen aufbauen, die du dir stellst. Wir nehmen gemeinsam die berühmten „Stars" der Geschichte genauso in den Blick, wie wir auf die vielen einfachen, kleinen Leute schauen. Wir suchen nach Gemeinsamkeiten und sich wiederholenden Ereignissen und Problemen und den Versuchen der Menschen damit gut umzugehen, vielleicht können wir von ihnen ja sogar für heute noch etwas lernen...?!

Wenn du uns am Ende deiner Schulzeit verlässt hast du dir viel erarbeitet, du weißt bescheid, wieso unsere Gegenwart so ist wie sie ist, was uns auch heute noch aus der Vergangenheit berührt und beeinflusst. Du kannst dir ein eigenes Bild machen von „der Geschichte" und wirst vielleicht am Ende gemerkt haben, dass man "die Geschichte" immer wieder neu und anders betrachten kann. Aber dies wird dann deine ganz persönliche Zeitreise...

 


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 15. Oktober 2013 um 10:57 Uhr  

Interner Bereich

Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30