NWA-10b in Stuttgart

Die Klasse 10b der Realschule Rheinau durfte ihr NWA-Projekt 80 Tage rund um Cola auf der Didacta in Stuttgart als Praxisbeispiel für projektorientierten Unterricht an Realschulen vorstellen.

Bilder Didacta 11 01
Bilder Didacta 11 02
Bilder Didacta 11 03
Bilder Didacta 11 04
Bilder Didacta 11 05
Bilder Didacta 11 06
Bilder Didacta 11 07
Bilder Didacta 11 08
Bilder Didacta 11 09
Bilder Didacta 11 10
Bilder Didacta 11 11
Bilder Didacta 11 12
Bilder Didacta 11 13
Bilder Didacta 11 14
Bilder_Didacta_11_13
01/15 
start stop bwd fwd
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. September 2012 um 12:28 Uhr Weiterlesen...
 

Dodgeball-Turnier 2011

Für den Fasching 2011 hat sich die SMV dieses Jahr etwas neues einfallen lassen: In zwei Durchgängen haben sich die Schülerinnen und Schüler im Dodgeball gemesse. Hier ein paar Eindrücke vom Turnier:

BILD8485    BILD8486    BILD8487

BILD8488    BILD8489    BILD8492

BILD8501    BILD8587    BILD8503  

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 13. März 2012 um 21:59 Uhr
 

10.11.2010: Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung Förderverein Realschule Rheinau

Ohne Veränderungen im Vorstand geht der Förderverein der Realschule Rheinau in die Zukunft. In der Mitgliederversammlung wurde Martina Hartmann als erste Vorsitzende bestätigt. Ein einstimmiges Votum erhielten ebenso Schriftführer Fritz Hanser und die Beisitzer Birgit Martens und Roland Sebastian. "Da sind engagierte Leute am Werk, die den Karren ziehen", würdigte Rektor Gebhard Glaser die Arbeit des Fördervereins.

Vor dem Hintergrund behinderte Kinder im Unterricht zu integrieren wird der Förderverein die Kosten für einen Stimmenverstärker übernehmen. "Wir haben jetzt ein Gerät auf Leihbasis", erläuterte Rektor Gebhard Glaser die Situation. "So können wir hörgeschädigte Kinder an der Schule aufnehmen, die durch diese Anlage am Unterricht teilnehmen können". Die Vorsitzende Martina Hartmann unterstützte die Investition von etwa 2000 Euro. "Dadurch wird auch das soziale Miteinander in der Klasse gestärkt", steht sie mit dem Förderverein hinter dieser Anschaffung.
Schriftführer Fritz Hanser und Kassenwart Thomas Erhardt-Vollet gaben einen Überblick über die Unterstützung für die Schule. Chor, Orchester, der Kauf eines Mikrowellengerätes und Kostenübernahmen von Haushaltsführerschein und Hausaufgabenbetreuung stehen in jedem Jahr als regelmässige Ausgaben an. "Wir haben die Schule mit knapp 2000 Euro im vergangenen Jahr unterstützt", legte Kassenwart Thomas Erhardt-Vollet die Bilanz offen.

"Wir gehören zum Pilotprojekt Bewegungsfreundliche Schule, deshalb wollen wir den Schulhof bewegungsfreundlicher gestalten", ging Rektor Gebhard Glaser auf die aktuelle Situation an der Realschule ein. Auch hier sah er Möglichkeiten für den Förderverein, sich zu beteiligen. Mit 398 Schülern hat die Realschule ihren historischen Höchststand erreicht. 30 Lehrer unterrichten in 15 Klassen. "Die Schule ist in Bewegung" könne täglich miterlebt werden, wie an der Erweiterung gebaut wird. "Zudem befinden wir uns im zweiten Jahr als Ganztagesschule", so Glaser zu den derzeitigen Veränderungen.

Die Mitgliederzahl des Fördervereins ist auf 178 angewachsen. "Unseren fünften Geburtstag sollten wir feiern", plädierte die zweite Vorsitzende Doris Hertweck für ein Fest im kommenden Jahr. Um noch mehr die Aufgaben des Fördervereins herauszustellen sind zusätzliche Werbemassnahmen bereits eingeleitet: Es wird ein Flyer aufgelegt und auf der Homepage wird ein Link für den Förderverein angelegt.

fverein-10-11-2010

Der Förderverein der Realschule Rheinau geht unverändert in die Zukunft. Von links: Roland Sebastian (Beisitzer), Martina Hartmann (Erste Vorsitzende), Thomas Erhardt-Vollet (Kassenwart), Christel Göttlich (Beisitzerin), Gebhard Glaser (Rektor), Birgit Martens (Beisitzerin), Doris Hertweck (Zweite Vorsitzende), Fritz Hanser (Schriftführer).

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 24. September 2011 um 14:58 Uhr
 

Klasse 7a zu Gast bei der Firma Zimmer

Klasse 7a besucht die technischen Werkstätten der Firma Zimmer

Am Montag, den 20.12.2010 besuchten die Schüerinen und Schüler der Klasse 7a die technischen Wekstätten der Firma Zimmer in Freistett. Nach einem schneereichen Spaziergang ins Industriegebiet führte der Ausbildungsleiter Herr Scheer die Schüler durch die Abteilungen Produktion und Montage im "alten" Werk. Dort bekamen alle einen Eindruck von den verschiedenen praktischen Berufen.

Spezielle Informationen Über die Ausbildungs-Berufe, die man als Lehrling bei der Firma Zimmer erlernen kann, präsentierte Herr Scheer im Forbildungsraum der Lehrlingswerstätten. Nach einem abschließenden Gespräch Über die Führung und einer kleinen Vesperpause ging es dann zurück zu Schule - und in Anerkennung der riesigen Schneeflocken, die auf dem Heimweg vom Himmel fielen, durften ausnahmsweise Schneebällefliegen.

 

Besuch-7a-20122010_0   Besuch-7a-20122010_1   Besuch-7a-20122010_2

Besuch-7a-20122010_3   Besuch-7a-20122010_4   Besuch-7a-20122010_5

Besuch-7a-20122010_7   Besuch-7a-20122010_8

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 30. März 2012 um 15:05 Uhr
 

Nikolausaktion der SMV

Nikolaus10

Wie in jedem Jahr hat die SMV am 6. Dezember die Sent A Clause-Aktion durchgeführt. Hierbei können Schülerinnen und Schüler ihren Mitschülern eine Freude machen. Eine Woche früher konnte man in der großen Pause für einen Euro eine Nikolauskarte erwerben. Darauf konnte man dann einen netten Gruß für seine Mitschüler schreiben und sie wieder bei der SMV abgeben, wo sie dann an einem Schokoladen-Nikolaus gebunden wurden. Am 6. Dezember kam dann der Nikolaus in die Klassen, in diesem Fall unsere Schülersprecher als Nikolaus verkleidet: Die diesjährigen als Nikolaus verkleideten Schülersprecher waren Felix Fournés (10b), Carsten Scholz (9b), und Wibke Raether (9a). In diesem Jahr wurden rund 400 Nikoläuse verteilt! Die Aktion war somit ein voller Erfolg und im nächsten Jahr kommt der Nikolaus bestimmt wieder vorbei.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. Februar 2012 um 19:41 Uhr
 

Dezember 2010: Förderverein spendet Mikrowelle

Förderverein spendet Mikrowelle

Entspannt wird künftig die Mittagspause in der Realschule in Freistett. Der Förderverein der Schule spendierte ein zweites Mikrowellengerät, um den Schülern die Möglichkeiten zu geben, ihr Essen zu wärmen. Dringend notwendig war die Massnahme, da sich bisher lange Wartezeiten vor der einen Mikrowelle bildeten, und nicht immer alle Schüler in den Genuss kamen, ihr Essen zu wärmen.

Vermehrter Nachmittagsunterricht erforderte diese Spende. Immer mehr Schüler verbringen ihre Mittagspause in der Schule, die dadurch zum Lebensraum für die Kinder wird. Bis die geplante Schulerweiterung, samt Mensa, in Betrieb gehen kann, wird sich die Situation um das Mittagessen verbessern. Im Foyer steht bereits eine Küchenzeile mit Spüle, Kühlschrank und Aufbewahrungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Realschule Rheinau, dankte dem Förderverein, als die erste Vorsitzende Martina Hartmann und Kassenwart Thomas Erhardt-Vollet überreichten.

mikrowelle

Von links: Vom Förderverein der Realschule überreichten die erste Vorsitzende Martina Hartmann und Kassenwart Thomas Erhardt-Vollet, den Schulsprechern Stefan Bösel, Carsten Scholz und Felix Fournés ein zweites Mikrowellengerät.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 24. September 2011 um 14:31 Uhr
 


Seite 41 von 42

Interner Bereich

Kalender

Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Kontakt

Realschule Rheinau
Freiburger Straße 9
77866 Rheinau

ph Fon: 07844 - 986 30
fa Fax: 07844 - 986 32
mai Kontaktformular
ma Anfahrt / Karte

Aufgepasst!

schule-0005go

Anmeldung
künftiger Fünftklässler

im Sekretariat

Mi. 13.03. und Do. 14.04.

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin unter 07844-98630 und bringen Sie das Antragsformular der Grundschulempfehlung und eine Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch mit. Die Anwesendheit des Kindes ist nicht notwendig aber wünschenswert.

Formulare zum Download finden Sie hier.

Weiterführende Informationen...

Aktuelle Termine