Sport

Die obersten Leitsätze unseres Sportunterrichts sind:

Erziehung zum Sport

Sport-WinterDurch ein vielfältiges Zusatzangebot an alternativen Sportarten und Sportaktivitäten zusätzlich zur regulären Kontingentstundentafel im Fach Sport, wollen wir die SchülerInnen zum lebenslangen Sporttreiben motivieren und befähigen. Wir bieten AG´s, SE-Projekte, Profilunterricht in Neigungsgruppen, mehrtägige Sportfreizeiten und Sportfeste an.

Durch dieses Angebot sollen SchülerInnen ein breites Spektrum an Sportarten kennenlernen, die sie dann auch neben und nach Ihrer Schulzeit weiter ausüben können.

Sport-FahrradDurch die geschulte pädagogische Führung und schrittweise Übertragung von Verantwortung, werden die Schüler an die eigenständige Organisation von sportlichen Aktivitäten herangeführt. Die Freude an der Bewegung steht dabei Vordergrund, um zu sportlicher Betätigung zu motivieren. So versuchen wir in einem ganzheitlichen Sinne einen Beitrag für die gesunde personale Entwicklung der Heranwachsenden zu leisten.

Sport-GolfDer mehrperspektivische Ansatz im Sport repräsentiert ein breites Handlungsfeld, das in der Freizeit der Schülerinnen eine wichtige Rolle einnehmen soll. Diese wichtige Verzahnung zwischen Sport in der Schule und Sport in der Freizeit versuchen wir gezielt anzubahnen, indem wir mit lokalen Sportvereinen, wie Tennisclub, Segelclub, Handballverein und Fitnessstudio kooperieren und diese Sportarten in unserem schulischen Angebot in Form von Lerngängen, AG´s oder Neigungsgruppen integrieren.

Erziehung durch Sport

Sport-FunDurch vielfältige Bewegungsanlässe sollen unsere SchülerInnen ihre eigene Fitness verbessern. Sie entwickeln auf der Basis eines breiten Sportangebotes ein eigenes Gesundheitsbewusstsein. Im Rahmen von schulsportlichen Veranstaltungen, wie Bundesjugendspiele, Fußballturniere, Dodgeballturniere und Triathlon, kooperieren die SchülerInnen untereinander und treten gleichzeitig in Wettkampf gegeneinander. Dabei sind Fairness und Rücksichtnahme wichtige soziale Kompetenzen, die verbessert werden.

Sport-EisIm regulären Sportunterricht integrieren wir Fitnesstests (Coopertest, 30 min. Lauf, Pieptest) um einerseits die konditionelle Leistungsfähigkeit unserer SchülerInnen zu verbessern. Anderseits werden wichtige Sekundärtugenden, wie Ausdauer und Beharrlichkeit, die einen bedeutsamer Bestandteil des Lernverhaltens der SchülerInnen sind, trainiert.

Die wichtige Bedeutung von Sport für ein gelingendes Heranwachsen der Kinder und Jugendlichen und gute schulische Leistungen, hat uns als Schule veranlasst, einen bewegungserzieherischen Schwerpunkt auszubauen. Wir streben an, eine WSB Schule (weiterführende Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt) zu werden.

Fernbleiben vom Sport-Unterricht

Siehe auch

 

 

 


 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 07. Oktober 2018 um 12:29 Uhr  

Interner Bereich

Kalender

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Aufgepasst!

 
 
 

Sport

WSB-Logo
Die Realschule Rheinau führt das Zertifikat Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt. Dies dokumentiert, was wir im Schulalltag versuchen umzusetzen: Den Lebens- und Lernort Schule mit Bewegung und Sport so zu bereichern, dass das Lernen leichter fällt.

Aktuelle Termine